Sie erreichen uns…

Telefonisch :

02102-5589-444

per Fax:

02102-5589-442

per Email:

buero@kniepix.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.       Geltungsbereich

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Kauf- und Mietverträge der KNIEPIX GmbH mit unseren Kunden. Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Käufers oder Mieters gelten nur, wenn wir diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben. Mit Annahme eines Angebotes oder Entgegennahme der Ware oder Leistung erkennt der Kunde die Wirkung der AGBs an.

2.       Vertragsabschluss

Der Kaufvertrag oder Mietvertrag kommt erst durch eine Auftragsbestätigung der KNIEPIX GmbH zustande. Unsere Angebote sind freibleibend.

Der Kunde bestätigt seine verbindliche Vertragsannahme durch Unterschrift des Angebotes.

Die Bestätigung unsererseits kann schriftlich erfolgen, oder durch Auslieferung der Ware, bzw. Durchführung des Projektes.

3.       Lieferung

Lieferfristen und Termine werden von uns bei Vertragsabschluss individuell vereinbart.

Sollten wir verbindliche Lieferfristen aus nicht verschuldeten Gründen nicht einhalten können, werden wir den Käufer / Mieter unverzüglich hierüber informieren und einen neuen Liefertermin nennen. Dies tritt z.B. ein, wenn ein Zulieferer die Ware nicht pünktlich liefern kann.

Geraten wir mit der rechtzeitigen Anlieferung des vermieteten Materials in Verzug, hat uns der Mieter eine angemessene Nachlieferfrist einzuräumen. Kann diese Frist nicht eingehalten werden, steht dem Kunden frei vom Vertrag zurückzutreten. Bereits gezahlte Beträge werden in diesem Fall umgehend erstattet.

4.       Gebrauch des Mietgegenstandes

Die Mietgegenstände verlassen das Lager stets in einwandfreiem, geprüftem Zustand. Der Mieter verpflichtet sich sorgfältig und gewissenhaft mit den Waren umzugehen und diese in dem gleichen Zustand zurückzugeben wie sie ihm überlassen wurden. Schäden oder grobe Verschmutzungen, die durch unsachgemäße Handhabung entstanden sind, werden auf Kosten des Kunden instand gesetzt. Bei Totalschaden ersetzt der Kunde den Wiederbeschaffungswert. Ein Diebstahl ist umgehend bei der Polizei zu melden und das Protokoll bei der KNIEPIX GmbH vorzulegen.

Das Betreiben der Mietsache mit Software darf nur nach den Bedingungen der jeweiligen Lizenzinhaber erfolgen. Der Kunde stellt die KNIEPIX GmbH im Falle nicht ordnungsgemäßer Nutzung von Software von allen Schadensersatzansprüchen der jeweiligen Lizenzinhaber frei.

Der Mieter ist verpflichtet, etwaige Mängel an den Mietobjekten unverzüglich an die KNIEPIX GmbH zu melden um dieser Gelegenheit zu geben, den Mangel zu beheben. Unterlässt der Mieter das Anzeigen eines Mangels, verwirkt er seinen Anspruch auf Minderung. Bei Ausfall des Mietobjektes beschränkt sich der Schadenersatz auf den Mietpreis.

5.       Die genannten Preise sind Netto-Preise und verstehen sich zuzüglich der aktuell geltenden Mehrwertsteuer.

Der Rechnungsbetrag ist 14 Tage nach Erbringung der Leistung, bzw. ab Rechnungsdatum fällig. Der Kunde ist verpflichtet, die KNIEPIX GmbH unter Überlassung aller Unterlagen unverzüglich zu benachrichtigen, wenn die Mietsache widerrechtlich gepfändet oder in anderer Weise von Dritten beansprucht wird. Gleiches gilt auch, wenn die Mietsache in sonstiger Weise verlustig geht. Der Kunde trägt dabei alle entstandenen Kosten, die zur Aufhebung derartiger Eingriffe erforderlich sind.

Die KNIEPIX GmbH behält sich vor, eine Kaution oder Vorkasse vom Kunden zu verlangen.

Stornierungsbedingungen: Tritt der Kunde, ungeachtet des Grundes, vom Mietvertrag zurück, so kann die KNIEPIX GmbH Stornierungskosten abhängig vom Auftragswert fordern. Die Stornierungssätze lauten wie folgt:

– bis 30 Tage vor Mietbeginn =                40 % vom Auftragswert

– bis 14 Tage vor Mietbeginn = 50 % vom Auftragswert

– bis 7 Tage vor Mietbeginn =   60 % vom Auftragswert

– vom 6. Tage bis Mietbeginn = 100 % vom Auftragswert

6.       Eigentumsvorbehalt

Die Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der KNIEPIX GmbH.

7.       Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen ist Ratingen.

Gerichtsstand ist Düsseldorf, sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden.

Bei Leistungen außerhalb von Deutschland gilt deutsches Recht als vereinbart.

Sollte eine Bestimmung in einem Vertrag unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.